Plakat_QE_BeteiligungDie Kita Arche Noah beteiligt sich seit 2007 am Qualitätsentwicklungsverfahren der EKHN. Dabei wurde ein anfänglicher Schwerpunkt auf die Arbeit mit Portfolios gelegt, 2009 kam die Konzeptionsentwicklung dazu.

Im Portfolio-Konzept werden so genannte „Bildungs- und Lerngeschichten“ der Kinder in Ordnern oder Heftern festgehalten. Das Team der Arche Noah hat sich für Hefter entschieden, welche die Kinder in ihren jeweils eigenen Schubladen in den Gruppen aufbewahren. Gemeinsam mit den Erzieherinnen gestalten die Kinder ihr Portfolio selbst. Darin befinden sich gemalte Bilder, Fotos bei Aktivitäten, Beobachtungsnotizen der Erzieherinnen und deren Briefe, z.B. über die Zeit der Eingewöhnung in die Kita oder den Übergang in die Schule. Die Kinder lieben ihre Portfolios, nehmen sie täglich zur Hand und zeigen großes Interesse an deren fortlaufender Weiterentwicklung. Für die Erzieherinnen stellen die Portfolios ein geeignetes Medium für die Elternarbeit dar, da hier die Entwicklung und die Stärken eines Kindes insbesondere visuell vermittelt werden können.

Im Zuge der Konzeptionsentwicklung reflektiert das Team der Arche Noah permanent seine Angebote für Kinder, die Strukturen im Haus, die Zusammenarbeit mit Eltern und die Kooperation mit der Kirchengemeinde und dem Gemeinwesen im Stadtteil. Dabei werden Zielsetzungen und ihre Kriterien zur Erreichung definiert und Verfahrensabläufe schriftlich festgehalten. Der Austausch mit Eltern und dem Träger ist dabei von hoher Bedeutung.

Im Mai 2011 wurde die Kita Arche Noah für die Vergabe des Gütesiegels „BETA“ (Bundesverband Evangelischer Tagesstätten e.V.) empfohlen. Bedingung für die Vergabe war eine Nachbegutachtung, die sich insbesondere den strukturellen Vorgaben im Haus, der Verzahnung zwischen Vor- und Nachmittagsangeboten, der Beteiligung der Kinder, dem Bildungsverständnis des Teams, der Gestaltung von Übergängen und der Vorbereitung von Elterngesprächen widmet. Die Nachbegutachtung wurde im Januar 2012 mit Erfolg abgeschlossen, unsere Kita erhielt das Gütesiegel im Sommer 2012.

Hier gibt es weitere Infos zu den “Qualitätsfacetten” der EKHN